A

Abbeizen

Bedeutet das Entfernen von Anhaftungen, Belägen oder Deckschichten durch so genanntes Beizen oder Absäuern. Bei dieser Methode werden metallische Oberflächen durch das Eintauchen in ein Säurebad gereinigt.

Abformmaterial

Plastisches Material zur Kieferabformung (überwiegend Silikone, Polyäther und Alginate).

 
 

Aktionsfläche 

Die Zahnflächen, die mit den Antagonisten Kontakt aufnehmen können. Das menschliche Gebiss hat folgende Aktionsflächen: zum einen die Okklusalflächen (Seitenzähne) und zum anderen die Inzisalflächen (Frontzähne).

Amalgam 

Eine Quecksilberlegierung, die in der Zahnmedizin für Zahnfüllungen benutzt wird. Amalgamfüllungen lassen sich relativ einfach, bei den mitunter schwierigen Bedingungen, im Mund verarbeiten. Sie haben eine lange Haltbarkeit, die bisher noch mit keinem anderen plastischen Material erreicht werden konnte. Amalgam ist zudem erheblich günstiger als andere moderne Füllungskunststoffe. Die Verarbeitung von Quecksilberlegierungen in der Zahnmedizin führte immer wieder zu Diskussionen über mögliche Gesundheitsgefährdungen, die bis heute noch nicht nachgewiesen werden konnten.

 
 

Aufbaufüllung 

Stumpfaufbau; wird angewendet, wenn der sichtbare Teil eines Zahnes außerhalb der Wurzel angegriffen, teilweise gebrochen oder ausgehöhlt ist. Die Aufbaufüllung gibt der Krone zum einen eine bessere Stabilisierung und hat gleichzeitig eine Materialersparnis zur Folge.

 

B

Bakterien 

Einzellige Lebewesen, die sich durch Spaltung vermehren und teilweise aktiv beweglich sind. Die Dicke der Bakterien beträgt etwa 1 µm. Die Länge ist unterschiedlich. Es gibt krankmachende, für den Menschen harmlose und nützliche Bakterien. Wenn Bakterien Dauerformen (Sporen) bilden, bezeichnet man sie als Bazillen. Besondere Bedeutung kommt den Bakterien bei der Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodontium) zu.

 

Behandlung, zahnärztliche 

Behandlung ist ein Teil, der von den Krankenkassen zu gewährenden Krankenpflege. Die enthaltenen Maßnahmen sind im SGB V verankert und dort wird auch die zweckmäßige, notwendige und wirtschaftliche Erkennung, Linderung oder Heilung einer Krankheit vorgeschrieben. Über die Behandlung muss eine Aufzeichnung in schriftlicher Form vorhanden sein. Der Patient muss sein Einverständnis zur Behandlung geben, ansonsten liegt eine Körperverletzung vor. Der Patient darf seinen Arzt frei wählen und sich jederzeit eine zweite Meinung einholen. Bei der Behandlung selbst geht der Patient ein Mitwirkungsrecht ein, die ärztlichen Vorgaben konsequent umzusetzen. Schäden, die durch Nichteinhaltung des Patienten entstehen, übernimmt die Krankenkasse nicht.

 

Bleaching 

Bleichen der Zähne; Chemische Aufhellung der Zähne, welches unter zahnärztlicher Aufsicht durchgeführt werden sollte, um Schädigungen von Zähnen und Zahnfleisch zu vermeiden. Die Methode sieht vor, dass ein peroxidhaltiges Gel auf die Zähne aufgetragen wird, welches mit den festgesetzten Farbpigmenten auf den Zähnen reagiert. Diese Reaktion stellt eine Oxidation (Sauerstoff-Reaktion) dar, welche die Struktur der Farbpigmente so verändert, dass es für das menschliche Auge nicht mehr sichtbar ist. Keine dauerhafte Aufhellung, diese ist nur mit so genannten Veneers möglich.

 

Brücke 

Festsitzender Zahnersatz, um Lücken aufgrund fehlender Zähne zu schließen. Zwei Pfeilerzähne werden benötigt, um die klassische Brücke einsetzen zu können. Diese konventionelle Art der Brückenkonstruktion kann 10-15 Jahre halten, wenn der Kieferknochen und die Wurzeln der Pfeilerzähne genügend Stabilität besitzen. Nachteil dieser Methode liegt darin, dass gesunde Zahnsubstanz ggf. entfernt werden muss, um die Pfeiler befestigen zu können. Zahnimplantate können die Brücke ersetzen, dabei müsste keine gesunde Zahnsubstanz entfernt werden und der Kieferknochen bleibt erhalte

Kontakt

Sie erreichen uns unter:

+43 (0) 5576 74257

falls sie uns telefonisch nicht erreichen, kontaktieren sie uns bitte per mail unter office@vilident.com oder

nutzen direkt über unser Kontaktformular.

telefonisch erreichen sie uns

von  Mo-Do 09-16 Uhr

        Fr 11- 13 Uhr

 

Auf dieser Seite informieren wir Sie regelmäßig über die Neuigkeiten.

 

Zahnärztlichen Notdienst finden sie unter 

www.zahnaerztekammer.at

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Veronika Vilimek