U

Ultraschallzahnbürste 

Zahnbürste, die über eine Chip gesteuerte Ultraschall-Technologie verfügt. Die Schwingungen bewegen den Bürstenkopf und erzeugen eine Mikrozirkulation der Zahncreme. Vorteil dieses Gerätes ist, dass die Schwingungen die schlechtzugänglichen Zahnzwischenräume reinigen und die Durchblutung und Zellaktivierung des Zahnfleisches verbessert wird. Medizinisch ist die Ultraschallbürste unbedenklich, nur Patienten mit Herzschrittmachern sollten vorher mit ihrem Arzt oder Zahnarzt sprechen.

 

Unterkieferreflex 

Mit einem Reflexhammer eird ein von oben geführter Schlag (Holzspatel dazwischen, zum Schutz der Zähne) auf die untere Zahnreihe oder das Kinn ausgeübt, wobei der Mund halb geöffnet sein muss. Es kommt im Normalfall zu einem Eigenreflex der Kaumuskulatur und die Öffnung des Mundes verkleinert sich. Bei einer Funktionsstörung der Pyramidenbahn erfolgt ein verstärkter Reflex.

 
 

Überbiss 

Verzahnung der Frontzähne in Schlussbissstellung in vertikaler und saggitaler Abmessung. Die oberen Frontzähne beißen dabei physiologischerweise über die unteren Schneidezähne.

 

Überweisungsschein 

Wird vom Vertragszahnarzt bei Überweisung zu fachärztlicher Behandlung oder für Notfallbehandlung ausgestellt. Er dient dem Empfänger als gleichwertige Abrechnungsunterlage.

 

V

Verankerung 

Dient zum einen der Befestigung von Zahnersatz am Restgebiss und zum anderen fängt es die Gegenkräfte ab, die bei kieferorthopädischen Maßnahmen auftreten. Die Verankerung kann im Mund (intraoral), außerhalb des Mundes (extraoral), im gleichen Zahnbogen (intramaxillaer) oder im Gegenkiefer (intermaxillaer) erfolgen.Dient zum einen der Befestigung von Zahnersatz am Restgebiss und zum anderen fängt es die Gegenkräfte ab, die bei kieferorthopädischen Maßnahmen auftreten. Die Verankerung kann im Mund (intraoral), außerhalb des Mundes (extraoral), im gleichen Zahnbogen (intramaxillaer) oder im Gegenkiefer (intermaxillaer) erfolgen.

 

 

Verblendkrone

Eine Krone mit metallischem Gerüst, die mit zahnfarbener Kunststoff- oder Keramikmasse verblendet wird. Das Metallgerüst gibt der Krone den Halt, die Verblendung das ästhetische Aussehen. Diese Verblendkronen sind besonders schleimhautfreundlich und besitzen einen geringen Abrieb.

 
 

Versiegelung 

Die bekannteste Anwendung ist die Fissurenversiegelung. Hierbei werden Zahnoberflächen zur Kariesvorbeugung unter Anwendung der Säureätztechnik (auch Versiegelungskunststoffe, Fluoridlacke- und gels) verschlossen, so dass keine Bakterien mehr eindringen können.

 

 

Vollprothese 

Totalprothese; Ein zahnloser Kiefer benötigt diesen herausnehmbaren Zahnersatz und mit Hilfe des Saugeffektes wird die Kunststoffprothese im Mund befestigt. Es gibt auch die Möglichkeit die Prothese durch implantierte Pfosten im Kiefer zu fixieren, diese Art der Befestigung gibt dem Patienten erheblich mehr Tragekomfort.



Kontakt

Sie erreichen uns unter:

+43 (0) 5576 74257

falls sie uns telefonisch nicht erreichen, kontaktieren sie uns bitte per mail unter office@vilident.com oder

nutzen direkt über unser Kontaktformular.

telefonisch erreichen sie uns

von  Mo-Do 09-16 Uhr

        Fr 11- 13 Uhr

 

Auf dieser Seite informieren wir Sie regelmäßig über die Neuigkeiten.

 

Zahnärztlichen Notdienst finden sie unter 

www.zahnaerztekammer.at

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Veronika Vilimek